Lade die Bilder...

NOTINSEL

Projekt für bedrohte Kinder

Um den Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft auch Schutz zu ermöglichen, beteiligt sich das FFB am Projekt NOTINSEL und schafft, mit den Teilnehmenden, Zufluchtsorte für Kinder und Jugendliche. Mit einem Aufkleber an über 20 Geschäften und öffentlichen Einrichtungen soll das Bewusstsein, besonders unserer Kinder, geschärft werden. In Notsituationen finden diese hier Zuflucht und Hilfe.

Alle NOTINSELN der Stadt finden Sie unter diesem Link.

Werden Sie Partner!
Sie möchten eine NOTINSEL für bedrohte Kinder schaffen?
Ansprechpartner: Büro des Bürgermeisters
Telefon: +49 34671 720-0
E-Mail: buergermeister@bad-frankenhausen.de

Hintergrund:
NOTINSEL ist ein Projekt der Stiftung Hänsel+ Gretel. Es geht darum, die Welt mit Kinderaugen zu sehen und ein Zeichen für Kinder, gegen Täter und für ein großes bürgerschaftliches Engagement zu setzen. Jedes Geschäft / Institution kann zur „Notinsel“ werden!

Der Partner unterschreibt eine Selbstverpflichtung und erhält dann einen Aufkleber, der gut sichtbar für Kinder angebracht wird. Eine Handlungsanweisung im Laden weist die regionalen Notrufnummern aus und erläutert, was im Notfall zu tun ist. Auf diese Weise können Kinder in Not in die gekennzeichneten Geschäfte flüchten und sicher sein, dass sie dort kompetente (auch alltägliche) Hilfe finden.

Weitere Projekte und Vorhaben

für unsere Stadt

Jung und Alt
Regelmäßig finden Begegnungen von Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenzentren sowie der Begegnungsstätte mit den Kindern der Kindertagesstätten statt. Großen Anklang finden vor allem die musikalischen Geburtstagsgratulationen, Bastelstunden oder gemeinsame sportliche Betätigung.

Im Sommer findet auf dem Spielplatz am Schloss ein Spielplatzfest für die Kinder mit Kaffeeklatsch für die Senioren der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendstadtrat statt. Das ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.


Erzähl-Cafés
Zweimal im Jahr organisiert das FFB ein Erzählcafè. Ein ausgewählter Interviewgast gibt uns an einem für ihn besonderen Ort der Stadt einen Einblick in „sein“ Bad Frankenhausen.


Ehrenamtsgala
Jährlich werden aktive Bürgerinnen und Bürger für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Stadt ausgezeichnet. Ihr Engagement bereichert das gesellschaftliche Leben und unterstützt Bad Frankenhausen auf dem Weg zu einer familiengerechten Kommune.


Nikolaus-Baden in der Therme
Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, veranstaltet das FFB ein kostenloses Nikolausbaden in der Kyffhäusertherme für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren.


Flohmarkt
Zum Fliederfest und zum Bauernmarkt können sich kleine und große Händler am Flohmarkt beteiligen und Kleidung oder Spielzeug anbieten.


Generationsspielplatz 

Der Spielplatz am Stadtpark wurde 2016/ 17 umfangreich saniert und bietet nun für alle Generationen einen Treffpunkt, ob Kletterturm für die Jüngsten oder Boule für die Älteren. Eine Bühne oder ein Grillplatz laden zum Miteinander ein.


Eisbahn
Auf der Wiese vor dem Schloss errichten Akteure des FFB für die Wintermonate eine Eisbahn. Bei Dauerfrost kann diese zu den Öffnungszeiten der Kyffhäusertherme zum Schlittschuhlaufen von Jung und Alt genutzt werden.


Deutschlandweiter Aktionstag der lokalen Bündnisse
Das lokale Bündnis beteiligt sich am jährlichen Aktionstag im Mai. 


Öffentlichkeitsarbeit
Engagierte Bündnisakteure unterstützen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung bei der Umsetzung der Ziele des Audits – familiengerechte Kommune. 

 

Internetauftritt
Auf der Internetseite der Stadt Bad Frankenhausen wurde eine Rubrik „Familienbündnis“ eingerichtet. Hier erfährt man alles rund um das FFB. Zusätzlich werden regelmäßige Informationen in der örtlichen Presse sowie im Amtsblatt der Kurstadt veröffentlicht.