Lade die Bilder...

Bauernschlacht-Denkmal

Gedenkstein auf dem Schlachtberg

Im Nordosten der Stadt Bad Frankenhausen befindet sich der 266 Meter hohe Weißen Berg, der seit den Ereignissen des deutschen Bauernkriegs 1525 den Namen Schlachtberg trägt. Ausgelöst durch zunehmende rechtliche, politische und soziale Repressionen der Bauern durch ihre Landesherren und der Kirche und der Reformation entwickelte sich Frankenhausen im April 1525 zu einem Zentrum der Bauernerhebungen in Thüringen. Am 11. Mai traf hier Thomas Müntzer ein, der am Vormittag des 15. Mai die entscheidende Schlacht bei Frankenhausen anführte. Das etwa 4000 Mann starke Bauernheer hatte sich aus der Stadt heraus auf den Weißen Berg verlagert. Das Bauernheer wurde niedergeschlagen – Tausende Kämpfer fanden den Tod – Thomas Müntzer wurde hingerichtet.